Filmübersicht

Pfeillinks Pfeilrechts

Stiller Tod

(aus der Reihe „Tatort“, 2003)

Regie: Richard Huber
Kamera: Jürgen Carle
Redaktion: Brigitte Dithard, SWR
Produktion: Martin Bach, Maran-Film

Darsteller: Eva Mattes, Sylvester Groth, Julia Jäger, Ercan Özcelik

Eine Leiche liegt auf einem Boot, ein Verdächtiger rennt mit der Tatwaffe in den Händen weg, und am Tatort gibt es Hinweise auf einen Raub: Klara Blums neuer Fall scheint von Anfang an aufgeklärt. Ohne zu zögern unterschreibt Staatsanwalt Fürmann den Haftbefehl. Mit einem Geständnis des Verdächtigen wäre der Fall komplett. Doch Daniel Seefried leugnet den Mord an dem reichen Industriellen Wolfgang Reichert. Er wisse selbst nicht, wie er auf das Schiff und das Messer in seine Hand gekommen sei. Schwer zu glauben und noch schwerer nachzuweisen. Klara steht Seefried misstrauisch gegenüber. Aber dann findet sie in Seefrieds Telefonspeicher ausgerechnet die Nummer von Rita Fürmann, der Ehefrau des Staatsanwalts.

„Statt atemloser Täterjagd sehen wir wunderbare ruhige Miniaturen, Zwischenräume, die zeigen, was das Leben jenseits von Pflichten und Schwüren unverzichtbar macht. … Was braucht es da zum hundertsten Mal das ewige Whodunit ?“ (Frankfurter Allgemeine)

"Ein kriminalistisches Rätsel, das den Beamten einiges an Kombinationsgabe abverlangte und zugleich die Stärken der Figur Klara Blum hervorkehrte. Spannende Geschichten, das bewies dieser SWR-„Tatort“, bedürfen nicht zwangsläufig bizarrer Bluttaten.“ (Frankfurter Rundschau)

Home

Vita

Filme

Aktuelles

Veröffentlichungen

Kontakt

Links